Des TAOs neue Leuchten

Die meisten Gäste haben es bereits bemerkt: Im TAO prangen neue Leuchten. Die grünen Mobilés haben ausgedient, mögen sie auf dem Polycarbonat-Friedhof in Frieden ruhen. Lange haben wir gesucht – bis uns dank der professionellen Beratung von Frau Ollertz von der Firma Enzinger – „Lust auf Licht“ ein selbiges aufging und adäquater Ersatz gefunden war. Unsere wunderbaren Leuchten mit Namen Random Light White (Fa. Moooi) bilden im TAO eine perfekte Mischung aus Objekt, Atmosphäre und Eye-Catching.

Entwickelt wurden sie vom niederländischen Designer Bertjan Pot. Jede Leuchte besitzt eine fein gewebte Struktur aus Epoxy und Fiberglas. Die kleinen Garn-Fäden werden vor der Verarbeitung in Kunstharz getaucht und nach dem Zufallsprinzip gelegt. Durch die knäuelartige Struktur entsteht bei jeder Leuchte ein individuelles Spiel zwischen Licht und Schatten und verschafft so einen überraschenden dreidimensionalen Effekt.